Absage vieler KNZ-Veranstaltungen

Wir haben uns über die Feiertage bis ins neue Jahr hinein weiterhin intensiv mit verschiedenen Ansprechpartnern über die aktuelle Situation rund um die Empfehlung zur freiwilligen Absage von Karnevalssitzungen in Innenräumen ausgetauscht. Nach mehrstündigen Diskussionen des geschäftsführenden Vorstands stand die Entscheidung fest,:
 
Wir stehen zu unserer gesundheitlichen und gesellschaftlichen Verantwortung in der Corona-Pandemie und übernehmen diese im Schulterschluss mit vielen anderen Kölner Karnevalsgesellschaften. Leider gibt es immer noch keine endgültige Klarheit zu vielen mit der Absageempfehlung verbundenen Fragestellungen. Aber nach weiteren Gesprächen vertrauen wir auf die Zusage der NRW-Landesregierung hinsichtlich der Nutzbarkeit des Kultur-Sonderfonds des Bundes.
 
Im Detail sagen wir hiermit freiwillig die folgenden Veranstaltungen ab und werden innerhalb der nächsten 6 bis 8 Wochen bereits bezahlte Karten erstatten:
 
16.01.2022   Mädchersitzung
23.01.2022   Herren- und Damenfrühschoppen
04.02.2022   Große Kostümsitzung
21.02.2022   Traditionelle Blaue Montagssitzung
 
Aufgrund der Absage des Schull- und Veedelszochs am Karnevalssonntag und der angekündigten Änderungen für den Rosenmontagszug sagen wir zudem seitens unserer gemeinnützigen GmbH die Tribünenbesuche für beide Tage ab und erstatten bereits bezahlte Tickets ebenfalls zurück.
 
Unsere Keine-Nacht-Zuhause-Party am 25.02.2022 im Tanzbrunnen ist von der Absage ausgenommen, da sie gemäß der aktuellen behördlichen Vorgaben nicht stattfinden darf und eine Verlängerung dieses Verbotes zu erwarten ist. Hierzu erhaltet Ihr zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen.
 
Wir bleiben weiterhin optimistisch: Veranstaltungen sind bisher nicht komplett untersagt und wir werden sehen, was im Rahmen der Vorgaben an alternativen Formaten umsetzbar sein wird.

Bildergalerie