Kölner Narren-Zunft

Kölner Narren-Zunft von 1880 e.V. · Gebrüder-Coblenz-Straße 1 · 50679 Köln
Hier Karten bestellen

Jubiläums-Chronik

125 Jahre Kölner Narren-Zunft.

Ich darf Sie herzlich zum Lesen unserer dritten Chronik125 Jahre Kölner Narren-Zunft von 1880 e. V. aus dem Jahre 2005 einladen. Unsere Gesellschaft hat nunmehr 134 Jahre den Karneval in Köln mitgestaltet und miterlebt. In der Geschichte der Kölner Narren-Zunft spiegelt sich auch das Leben in unserer Heimatstadt über zwei Jahrhundertwenden, zwei Weltkriege, die Weimarer Republik, die NS-Diktatur und den Neubeginn mit Gründung der Bundesrepublik Deutschland bis in die heutige Zeit wider.

In dieser Chronik werden dem Leser alle Höhen und Tiefen der Zeitgeschichte und unserer Gesellschaft nähergebracht. Viele Anekdoten und Persönlichkeiten aus dem Kölner Karneval sind in Bild und Text aufgezeigt. Ich bin als Bannerhär der Kölner Narren-Zunft stolz auf das wirklich gelungene Ergebnis dieser Anstrengung. All dies wurde im Team unter Aufopferung unzähliger Stunden und vor allem ehrenamtlich realisiert. Hervorheben möchte ich die besondere Leistung des Autors.

Otto Küpper, Ambsmeister (damals Presse- und Medienreferent, heute Gaffelschriever) in der Kölner Narren-Zunft, hat diese außerordentliche und wichtige Aufgabe übernommen. Er hat in mehr als 2 Jahren dieses Werk mit Akribie und dem ihm eigenen Witz geschrieben. Aber ebenso möchte ich die Leistung unseres Senators Markus Bauer hervorheben. Die vor Ihnen liegende Chronik hätte es ohne seine unendliche Geduld bei der Bildauswahl, dem Fotografieren, Scannen und kreativen Layouten in dieser Art nicht gegeben. Unterstützt wurden beide von unserem damaligen Gaffelschriever Christoph Erbel und dem Ambsmeister Helmut Trum (Archiv und Merchandising).

Für die Arbeit und das Engagement des „literarischen Quartetts“ bedanke ich mich im Namen aller Narren-Zünftler und ich bin sicher auch in Ihrem Namen, sehr herzlich. Schließlich möchte ich mich bei allen Sponsoren bedanken. Hervorzuheben sind die Premium-Partner, die das Erscheinen unserer Chronik in der vorliegenden Form und Gestaltung erst möglich gemacht haben.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Vergnügen und halten Sie die Treue und Verbundenheit zur Kölner Narren-Zunft stets aufrecht.

Ihr Thomas Brauckmann