Kölner Narren-Zunft

Kölner Narren-Zunft von 1880 e.V. · Gebrüder-Coblenz-Straße 1 · 50679 Köln
Hier Karten bestellen

Höhepunkte

Traditioneller Herrenfrühschoppen 2015

Für gewöhnlich leitet der Herrenfrühschoppen der Kölner Narren-Zunft im Mercure Hotel die heiße Phase im Sitzungskarneval ein.
Dieses Jahr musste er sich aber aufgrund von Terminkollisionen unseres Bannerhärs hinten, bzw. mittig anstellen. Das tat der Gästeliste aber keinen Abbruch und so hatten wir, wie gewohnt, das Haus voller Ehrengäste und mit 200 Personen insgesamt gut gefüllt.
Von den Stadtobersten über diverse Präsidenten der großen Kölner Karnevalsgesellschaften bis hin zu einer ansehnlichen Ansammlung von Kölner Hoteldirektoren war fast alles da, was in Köln Rang und Namen hat. Und das alle Jahre wieder, so dass es fast schon einem Familienfest gleicht.
Nach der Begrüßung durch den Bannerhär und die anschließende Begrüßung durch den neuen Chef des Großen Rates, Dr. Henning Hülbach, sollten dann erstmal wieder neue Zunftmeister an Bord der KNZ geleitet werden. Dieses Jahr waren es mit Dr. Diether Tillmann und Olaf Hübner zwei an der Zahl sein. Ebenfalls an Bord begrüßen dürfen wir die neuen Ehrensenatoren Jo Weber und Hans Kölschbach von den Altstädtern Köln 1922, die seit einigen Jahren in Kooperation mit der KNZ federführend verantwortlich für die Ausrichtung der Fastelovends Classic sind. Für deren Mühe wurde ihnen reichlich Dank ausgesprochen.
Mit Michael und Markus Pohl wurden zwei weitere Ehrensenatoren ernannt, die der Gesellschaft sehr nahe stehen. Und dass nicht nur wegen der Vetternverwandtschaft zu Bannerhär Thomas Brauchmann.
Schließlich war Michael Pohl spontan zur Stelle, um vor einigen Jahren als Sitzungspräsident für den damals erkrankten Thomas Brauckmann einzuspringen und hat das aus dem Stehgreif mehr als bravourös gemeistert, so dass wohl niemand gemerkt hätte, dass es sich hier um eine Notlösung gehandelt hatte. Noch heute wird der Bannerhär damit sehr gerne aufgezogen.
Aber auch das Finanzielle sollte an diesem Tag geregelt werden. Da der ehemalige Chef des Großen Rates, Dr. Ulrich Müller-Lung im vergangenen Jahr die Spendensumme auf 22.222 Euro verdoppelt hatte, wollte sich der neue Chef des Großen Rates auch nicht lumpen lassen und hat den gleichen Betrag für diesen Jahr aufgerufen. Gewohnt flink wurde der Scheck von Säckelmeister Dieter Herkenrath sichergestellt, bevor anschließend das Büffet eröffnet wurde.
Nach Speis und Trank und hoffentlich interessanten Gesprächen folgte das Unterhaltungsprogramm mit Jens Singer und Willi & Ernst, gefolgt vom Auftritt des Kölner Dreigestirns, dieses Jahr durch die Flittarder KG gestellt, mit Prinz Holger I., Bauer Michael und Jungfrau Alexandra, die unter großem Jubel empfangen wurden.
Der zweite Teil des Unterhaltungsprogramms begann mit Christian Pape, der sich zusammen mit seinem kongenialen Partner Dr. Stefan Bimmermann, bereits auf der Elfter im Elften-Feier einen Namen gemacht hat und für Standing Ovations im KölnMariott Hotel gesorgt hatte. So auch an diesem Tage auf dem Herrenfrühschoppen der KNZ.
Das Beste kommt ja oftmals zum Schluss, in diesem Fall aber auch das Schönste!
Mit Annabel Anderson kam eine echte Augenweide auf die Bühne. Anfangs noch dick eingehüllt und als Putzfrau verkleidet, kam die junge Dame nach und nach zum Vorschein.
Unser Ordensmeister Werner Brauckmann war dann der Glückliche, der von ihr auf die Bühne geholt wurde, um zusammen mit ihr zu schunkeln und zu singen.
Dies war ein gelungener Ausklang für einen abermals gelungenen Herrenfrühschoppen, der so auch gerne nächstes Jahr wieder ablaufen darf.