Kölner Narren-Zunft

Kölner Narren-Zunft von 1880 e.V. · Gebrüder-Coblenz-Straße 1 · 50679 Köln
Hier Karten bestellen

Monat: März 2009

Rosenmontagszug 2009

Der Gipfel der Glückseligkeit

Es ist 9.30 Uhr im Hause am Zugweg Nr. 10. Pia Wossilus steht hinter einer Tischreihe, die als Theke dienen. Im Angebot hat sie Kaffee, belegte Brötchen, Umhängegurte für Wurfmaterial-Taschen und Hüte. Sie strahlt Ruhe aus und damit unterscheidet sie sich deutlich von ihrer Umgebung. Die Atmosphäre ist ein Mittelding von freudiger Erregung, allgemeinen Begrüßungsritualen und aufgeregtem Geschnatter. Von einer jungen Dame, die behände mit dem Pinsel hantiert,  wollen offenbar alle Männer etwas. Es stellt sich heraus, dass sie die ganze Truppe schminken soll. Wie soll das gehen? Die komplette 27-köpfige Wagenbesatzung und mindestens 60 Leute in der Fußgruppe? Schwubbidiwupp – schon gibt es den ersten schönen Mann der Narren-Zunft. Außer dem Bannerhär- der ist naturschön. Jetzt wollen auch die Mädels verschönt werden. Weiterlesen »


Sonntagszug 2009

Nieselovend – unsere Jecke im Regen

Frischer Wind ist angesagt. Nieselregen wechselt mit Schauern ab. Nur vereinzelt ist es trocken. Der Kölner Stadt-Anzeiger wird anderntags titeln: „Unser Nieselovend-himmlisch nass“ und berichten, dass trotzdem 300 000 fröhliche Jecke den Zugweg säumen. Weiterlesen »


Weiberfastnacht 2009

Sag mir, wo die Männer sind. Wo sind sie geblieben?

Wieverfastelovend ist bei der Narren-Zunft eine gute Gelegenheit, seiner Liebsten Toleranz zu beweisen. Die Damen können ausgiebig Karneval feiern – sozusagen losgelöst von ihren Herren. Diese wollen dann nicht in den Geruch kommen, im eigenen Heim miesepetrig das Nach-Hause-Kommen ihrer Angebetenen zu kontrollieren. Es bleibt diesen Herren also nur, ebenfalls auszugehen. Einige andere sind natürlich angehalten, mit ihren Damen gemeinsam das Vergnügen zu suchen. Dann geht man in das Senatshotel – auch sehr hochrangige Vertreter ihrer Zunft- , denn heimische Vögel schwirren dort herum! Weiterlesen »


Fischessen 2009

Vom Schaum bis zur Sauce

„Geht eine Tradition zu Ende?“ mögen sich manche gefragt haben, als sie von den etwas dürftigen Anmeldungen zum Fischessen der Zunft erfuhren. Aber dann wurden es doch noch 130 Personen, die sich diesen Abend im Radisson SAS Hotel nicht entgehen lassen wollten. Unter ihnen die Gewinner eines Essens für zwei Personen, ausgeschrieben vom Kölner Stadt-Anzeiger. Und sie taten gut daran! Weiterlesen »